Judo 2018  

 

Eltern-/Kind-Training,

Mittwoch, 17.30 bis 18.15 Uhr

 

Kinder und Jugendliche,

Mittwoch, 17.30 bis 19.00 Uhr

 

Jugendliche und Erwachsene,

Mittwoch, 19.00 bis 20.30 Uhr

  

Spezialtraining für alle Judoka,

Freitag, 18.00 bis 19.30 Uhr

  

   

Ort:

Turnhalle Bavarian International School (BIS)

  TERMINE
 

 

  

  

13. Oktober 2018:

Landkreispokalturnier in Röhrmoos

 

 

14. November 2018:
Dritte Gürtelprüfung 2018

 

 

17./18. November 2018:

Inklusions-Judo in Oberschleißheim

 

 

28. November 2018

Gemeinsames Randori

mit Judo SV Kranzberg

 

 

12. Dezember (17.30 Uhr): Annahmeschluss zum 5. Judo-Quiz

 

 

12. Dezember (18.45 Uhr):
Auslosung zum 5. Judo-Quiz

 

 

15./16. Dezember 2018:
DDBV Selbstverteidigungslehrgang 

Oberhaching

 

 

19. Dezember:

Veröffentlichung der Fragen

zum 6. Judo-Quiz

 
  14.10.2018  
     
 

Judo-Pokal 2018: Haimhausens großer Triumph

 
     
 

Beim zwanzigsten Judo-Pokalturnier des Landkreises Dachau, das am 13. Oktober in Röhrmoos stattfand, sorgten die Judoka des SV Haimhausen aus gegnerischer Sicht für eine Sensation. Die Haimhauser besiegten alle anderen Mannschaften des Landkreises. Angetreten waren neben den Judoka des SV Haimhausen die Mannschaften der männlichen Kinder und Jugendlichen aus Dachau, Röhrmoos, Karlsfeld und Altomünster. Weil Altomünster keine eigene Jungenmannschaft stellen konnte ergänzte ein Judoka aus Altomünster die Haimhauser Mannschaft, womit die Kampfgemeinschaft Haimhausen-Altomünster geboren war. In dieser Besetzung trotzten die Judoka des SV Haimhausen sogar dem großen Wettbewerber aus Dachau den großen Wanderpokal ab. Diesen Pokal halten wir von nun an für wenigstens ein Jahr in unseren Händen und werden ihn im Herbst 2019 vehement verteidigen.

      

 
  Parallel dazu fand auf der zweiten Judomatte der 11. Einzelwettbewerb der weiblichen Judoka des Landkreises Dachau statt. Mehrere unserer Judo-Mädchen errangen dabei Medaillen. Wir sind allerdings nicht nur auf die Medaillengewinner stolz, sondern auf alle unsere Judo-Sportler die den Willen und den Mut haben sich Wettkämpfen zu stellen. Hoch erfreulich ist, dass nicht nur die Zahl der Judo-Mitglieder in Haimhausen seit zwei Jahren kontinuierlich wächst. Schön ist ebenso, dass nun die Bereitschaft zu Vergleichskämpfen anzutreten gegeben ist.  
     
  Ob Kämpfer oder Trainingsjudoka, der erzielte 1. Platz der männlichen Mannschaft und der damit gewonnene Wanderpokal ist eine Errungenschaft aller Judo-Mitglieder des SV Haimhausen. Die Vertreter der Kampfmannschaft verdanken ihre Qualität ganz unterschiedlichen Judo-Trainingspartnern, selbst wenn diese nicht selbst in Wettkämpfen antreten. Im Judo des SV Haimhausen trainieren männliche und weibliche Judoka, die Kleinen und die Großen, die Anfänger und die erfahrenden Kämpfer sowie deutsch- und fremdsprachige Judoka ganz selbstverständlich miteinander. Wir sind ein Team. Wir kämpfen für Haimhausen. Diese Teamorientierung mit gegenseitiger Unterstützung und Weltoffenheit sind in der Judoabteilung des SV Haimhausen nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sie sind auch Voraussetzung für die Qualität unseres Judosports. Erlebe Judo! Komm zu uns!  
     
     
     
  17.09.2018  
     
  Judo-Selbstverteidigung für Kinder und Erwachsene  
     
     
     
 

Mit hochkarätigen Selbstverteidigungstrainern startete die Judo-Abteilung des SV Haimhausen ins neue Schuljahr. Zu diesen Trainingsveranstaltungen der besonderen Art hatte die Judo-Abteilungsleitung die beiden Spezialisten für Selbstverteidigung und Jiu Jitsu, Toni Spengler aus Riederau am Ammersee (links im Bild) und Christian Brandt aus Haimhausen (rechts daneben) eingeladen. Die erste Übungsgruppe war kindgerecht auf unsere kleinen Judoka zugeschnitten, im anschließenden Jugend-/Erwachsenentraining wurde effektive Selbstverteidigung aus verschiedenen Angriffssituationen geübt. 
   

Das ursprüngliche Jiu Jitsu (heute zumeist modifiziert zum „Ju Jutsu“) zielt auf die Abwehr eines gegnerischen Angriffs. Das vom SV Haimhausen angebotene Judo ist hingegen partnerschaftlich wettkampfbezogen. Im Judo wird bewusst auf Techniken verzichtet, die den Partner verletzen sollen. Daraus resultiert die Übersetzung des japanischen Begriffs Judo, nämlich „Sanfter Weg“. Weil sich unser Judosport aber aus der Selbstverteidigung entwickelt hatte, wollten die Haimhauser Judoka ihren Einblick in die Herkunft unseres heutigen Judosports vertiefen.

 
     
  Für die Judo-Abteilung des SV Haimhausen ist ein Miteinander mit unseren Nachbarvereinen von großer Bedeutung. So folgten unserer Einladung unter anderem auch Budoka (Budo: Sammelbegriff asiatischer Kampfsportarten) aus Kranzberg, Neufahrn, Lohhof und Karlsfeld. Mit mehr als 40 Mädchen und Jungen im Kindertraining und mehr als 20 Teilnehmern in der Jugend-/Erwachsenengruppe wurden beide Veranstaltungen dank der hervorragenden Trainingsvorbereitung und -durchführung durch die beiden Gasttrainer volle Erfolge mit viel Spaß für alle Beteiligten.  
     
  17.07.2018  
     
  Judo-Weltmeister auf 90-Jahr-Feier des SV Haimhausen  
     
 

Mit umfangreichem und exklusivem Programm wartete die Judo-Abteilung des SV Haimhausen anlässlich der 90-Jahr-Feier des SV Haimhausen auf. Schon im Vorfeld der Veranstaltung mussten Judomatten von der BIS, wo das reguläre Judotraining stattfindet, in die Tennishalle transportiert werden. Vor Beginn der eigentlichen Judo-Vorführungen ließen die Judo-Trainer des SV-Haimhausen interessierte Kinder und Erwachsene in den Judosport und in die Übung von Selbstverteidigungstechniken hineinschnuppern.  

Als besonderen Höhepunkt hatte die Judo-Abteilungsleitung den ehemaligen Weltmeister der Sehbehinderten, Christian Zeilermeier (5. Dan; 5. Schwarzgurt-Stufe des DJB), mit seinem ebenfalls herausragenden Trainingspartner, Dr. Paul Maier-Komor (2. Dan; 2. Schwarzgurtstufe des DJB) für eine Kata-Demonstration eingeladen. Den Weltmeistertitel hatte Christian Zeilermeier im Jahr 1995 bei Wettkämpfen im Staat Colorado in den USA errungen. In der in Haimhausen vorgeführten Kata wurden in festgelegter Reihenfolge und Ausführungsform Stand- und Bodentechniken zunächst blitzschnell und anschließend zum Vergleich wie in Zeitlupe präsentiert. Die beiden Judoka, die 2018 die Bayerische Kata-Meisterschaft gewonnen hatten, boten den Haimhauser Zuschauern Judo auf allerhöchstem Niveau.

Um die „Freude am Judo“ für jedermann sichtbar zu machen hatte sich die Judo-Abteilungsleitung etwas ganz Besonderes ausgedacht. Auf die Demonstrationen von Fall- und Judotechniken sowie die Übungskämpfe (sog. Randoris) folgten Spiele mit einem Rundkappenfallschirm (siehe Foto). Damit gab es auch für Nicht-Judo-Kinder, die sich vom Spaß und vom Spiel hatten anstecken lassen, kein Halten mehr.  

 
     
   
     
  17.07.2018  
     
  Hauptprämie für Haimhauser Judoka  
     
 

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens des SV Haimhausen fand am 16. Juni für Kinder unter anderem eine Mitmachaktion, also ein Hineinschnuppern in die Sportarten unseres Sportvereins, mit abschließender Tombola statt. So demonstrierten die Judo-Trainer den Teilnehmern der gut besuchten Mitmachaktion Selbstverteidigungstechniken, die auch von Nicht-Judoka mit großem Spaß geübt wurden.

Das Losglück traf unsere Judoka Sina Groß. Sie gewann ein von der Sparkasse Haimhausen an den Hauptverein gespendetes Tablet (siehe Foto).

Die Judoabteilung führte unabhängig von der Tombola des Hauptvereins ein öffentliches Judo-Quiz mit drei zu beantwortenden Fragen durch. Auch Kinder und Erwachsene, die keine Mitglieder der Judo-Abteilung und des Hauptvereins waren konnten am Quiz teilnehmen. Die Verlosung der Prämie dieses 4. Judo-Quiz in Höhe von 30 € erfolgte am Ende der Judo-Vorführungen zur 90-Jahr-Feier. Auch dieser Preis ging an einen unserer Judoka, den jungen Anton Sapia. 

Die Fragen des ebenfalls öffentlichen 5. Judo-Quiz sind bereits auf unserer Judo-Homepage zu finden. Wir laden Sie und euch herzlich dazu ein daran teilzunehmen.  

 
     

 
Judo-Abteilungsleiter Prof. Dr.

 Herbert Groß mit den jüngsten Judo-Safari-Teilnehmern

  27.06.2018  
     
 

Haimhauser Judoka auf Judo-Safari

 
     
 

Neun Judoka der Judo-Abteilung des SV Haimhausen nahmen im Mai erfolgreich an einer so genannten Judo-Safari teil. Diese Breitensportveranstaltung des Deutschen Judo-Bundes e.V. (DJB) wurde diesmal in Karlsfeld ausgerichtet. Mädchen und Jungen im Alter bis zu 14 Jahren traten in verschiedenen Disziplinen an um Punkte zu sammeln, für die es je nach Punktestand verschiedene Urkunden vom „Gelben Känguru“ bis hin zum „Schwarzen Panther“ gab. Die Haimhauser Judoka konnten dabei wertvolle Wettkampferfahrung sammeln. Sie mussten sich einerseits in den Disziplinen „Judokampf“ für fortgeschrittene Judoka und „Sumokampf“ für Judo-Anfänger beweisen. Zudem wurden für weitere sportliche Herausforderungen und einen spielerischen Kreativteil Wettbewerbspunkte vergeben.
 

Die rege Teilnahme unserer Judo-Kinder an dieser spielerischen Judo-Safari und das gute Abschneiden der Haimhauser Judoka in den Wettbewerbsdisziplinen war sehr erfreulich. Darin zeigt sich, dass nicht nur die Mitgliederzahl der Judo-Abteilung des SV Haimhausen rasch wächst, sondern dass auch die Qualität der Judo-Ausbildung in Haimhausen hervorragend ist.  
 

Wir laden Sie und Ihre Kinder herzlich zu einem Judo-Probetraining ein. Das Kindertraining findet von 17.30 bis 19 Uhr, das Eltern-Kind-Training von 17.30 bis 18.15 Uhr und das Jugend-/Erwachsenen-Training von 19 bis 20.30 Uhr jeweils mittwochs in der Turnhalle der BIS statt. Ein weiteres Kindertraining ist freitags ab 17.30 angesetzt. Erwachsene, die in der Vergangenheit z.B. in anderen Vereinen Judo-Erfahrung gesammelt haben bitten wir unser Trainer-Team beim weiteren Ausbau der Judo-Abteilung in Haimhausen zu unterstützen.
 
     
  13.05.2018  
     
  Judo-Abteilung kämpft für Haimhauser Umwelt  
     
 

Die Abteilungsleitung der Judo-Abteilung des SV Haimhausen rief die Judoka für Samstag, den 28. April, zu einer Umweltaktion auf. Diese lief wieder unter unserem Judo-Motto

 

Wir kämpfen für Haimhausen!“

 

Die Teilnahmebereitschaft überstieg gerade angesichts des schönen Wetters und konkurrierender Veranstaltungen die Erwartungen der Abteilungsleitung bei Weitem. Mit der Aktion verfolgten wir mehrere Ziele gleichzeitig. Zum einen natürlich, den Unrat wegzuräumen, den andere gedankenlos oder gar absichtlich in die Natur werfen. Andererseits vertieft ein solches gemeinsames Engagement die Zusammengehörigkeit unserer Judo-Gruppe und die Naturverbundenheit unserer Judoka. Nicht nur die Kinder hatten bei diesem Teamwork großen Spaß. Zum Abschluss der gelungenen Aktion waren alle Teilnehmer ins Eiskaffee Cellino eingeladen.

 

Der Deutsche Judo Bund hat zehn Judo-Werte definiert. Dazu gehört auch der Respekt vor dem Anderen und vor der Natur. Wir wollen diese Judo-Werte leben. 

 
     
  13.05.2018  
     
  Erste Judo-Gürtelprüfung der Eltern-Kind-Gruppe  
     
 

Im November des vergangenen Jahres hatte die Judo-Abteilung des SV Haimhausen eine Eltern-Kind-Gruppe ins Leben gerufen. Diese Gruppe gibt Eltern die Möglichkeit mit ihren Kindern spielerisch in den Judosport hineinzuschnuppern. Das Spielen und der Spaß stehen dabei im Vordergrund. Ob sportlich oder nicht – Eltern entscheiden selbst was sie mitmachen wollen und können. Bisher sind alle Eltern mit ihren Kindern unserem Eltern-Kind-Training treu geblieben, was wir als Bestätigung unseres neuen Trainings- und Spielkonzepts werten.

  

Die Eltern Stefanie Michalek, Katherine Moss, Andreas Eberl und Robert Völkl nahmen inzwischen sogar an einer unserer Gürtelprüfungen (siehe Foto) teil und tragen nun den weiß-gelben Judogürtel. Ihren Kindern sind sie somit einen Schritt voraus. Diese Mütter und Väter können uns nun bei der Vorbereitung ihrer Kinder auf deren Gürtelprüfungen unterstützen. Alle nahmen diese neue Aufgabe mit Gelassenheit an.  

    

Wir würden uns sehr freuen weitere Teilnehmer für unsere Eltern-Kind-Gruppe zu gewinnen. Die Kinder sollten mindestens fünf Jahre alt sein. Unser Eltern-Kind-Training findet mittwochs von 17.30 bis 18.15 Uhr parallel zum regelmäßigen Kindertraining (17.30 bis 19 Uhr) in der Turnhalle der Bavarian International School statt. Schnuppern Sie hinein!

 
     
  12.04.2018  
     
 

Judo in Haimhausen – Nun auch freitags

 
      
 

Aufgrund des hoch erfreulichen Wachstums der Judo-Abteilung des SV Haimhausen bietet diese ab sofort ein zusätzliches Judotraining am Freitag an. Dieses Freitagstraining beginnt jeweils um 18 Uhr und findet in der Schulturnhalle der BIS statt. Davon unberührt sind die bisherigen Mittwochstrainings, die ebenfalls in der BIS-Turnhalle veranstaltet werden. Dies sind die Eltern-Kind-Gruppe (17.30 bis 18.15 Uhr), das Kindertraining (17.30 bis 19 Uhr) und das Jugend-/Erwachsenen-Training (19 bis 20.30 Uhr).

 
     
  Der Judosport ist für jedes Alter geeignet. In unserer generationsübergreifenden Eltern-Kind-Gruppe nehmen wir Kinder schon mit fünf Jahren auf. Nach oben sind ohnehin keine Altersgrenzen gesetzt. Nebenstehendes Foto zeigt unseren fünfjährigen Judoka Korbinian Rusch aus der Eltern-Kind-Gruppe mit einem der höchsten Würdenträger des Deutschen Judo-Bundes, Gerhard Steidele, anlässlich eines Lehrgangs. Der heute 75-jährige mehrfache Deutsche Meister ist Träger des 8. Dan-Grades (rot-weißer Ehrengürtel) und noch heute im Judo höchst aktiv. Judo verbindet Generationen.       
     
  16.03.2018  
     
 

Ehrung für Judo-Abteilungsleiter Sascha Seidl

 
 
 

Die Leistungen von Dr. Sascha Seidl (siehe Foto), dem 2. Abteilungsleiter der hiesigen Judo-Abteilung, wurden im Rahmen des Ehrenabends des SV Haimhausen gewürdigt. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft erhielt er die bronzene Ehrennadel des SV Haimhausen. Sascha trat schon 1992 in den SV Haimhausen ein. Im Jahr 1996 stieg er, nach der Gründung der Judo-Gruppe, als Vierzehnjähriger ins Haimhauser Judo ein. Bereits in den Jahren 1997 und 1998 ließ er sich zum Trainerassistenten ausbilden. 2003 erhielt er die Fachübungsleiterlizenz, die inzwischen Trainer C Lizenz heißt. Im Folgejahr bestand er die Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt). Seit 2009 ist der promovierte Mathematiker nun auch Kyu-Prüfer. Er darf also selbst Gürtelprüfungen in Haimhausen und anderswo abnehmen. Der beliebte Judoka trat zudem in Einzel- und Mannschaftswettbewerben erfolgreich an und bewies auch im Wettkampf sein besonderes Judo-Talent. Seit vielen Jahren hält Sascha das Jugend- und Erwachsenentraining und ist seit 2016 zweiter Abteilungsleiter der Judo-Abteilung, obwohl er mit seiner Familie inzwischen nicht mehr in Haimhausen wohnt. Für dieses jahrzehntelange Engagement und Durchhaltevermögen bedanken sich die Judoka des SV Haimhausen ganz herzlich.

 

Liebe Jugendliche und Erwachsene, wir laden euch/Sie gern ein, an unserem Training teilzunehmen, das mittwochs im Anschluss an das Kindertraining von 19 bis 20.30 Uhr in der Turnhalle der BIS stattfindet.

 
     
 
  16.03.2018  
     
 

Judo-Quiz:
 

Wir kämpfen für Haimhausen!

Fragen zum 4. Judo-Quiz Juni 2018

 

Liebe Teilnehmer an unserem vierten Judo-Quiz,

wir wünschen Ihnen/euch viel Glück und viel Spaß beim Suchen nach den richtigen Antworten.
Füllen Sie bitte das separate Teilnahmeformular vollständig aus und reichen Sie dieses ein!

 

Herbert Groß

1. Abteilungsleiter Abt. Judo des SV Haimhausen 1928 e.V.

 

    

 
  Frage 1:

Wann wurde die Judo-Abteilung als eigenständige Abteilung des SV Haimhausen e.V. gegründet?

(When was the Haimhausen Judo Group founded as a separate department of SV Haimhausen?)

 
       
  Frage 2: Wie lauten die zehn Judowerte des Deutschen Judobundes?
(List the ten Judo Virtues of the German Judo Association) 
 
       
  Frage 3:

Wie heißt der internationale Judo-Verband, dem auch der Deutsche Judobund angehört?

(What is the name of the international judo association to which the German Judo Association belongs?)

 
     
  10.02.2018  
     
 

Ehemalige Judo-Bundesligakämpferin neue Trainerin der Judo-Abteilung 

 
     
 

Die Übernahme von Trainings durch die frühere Bundesligakämpferin Dana Irmscher ist für die Judo-Abteilung des SV Haimhausen ein Glücksfall. Die rasch anwachsende Mitgliederzahl der Judo-Abteilung des SV Haimhausen erforderte eine Erweiterung des Trainerteams. Dana Irmscher (siehe Foto) ist selbst Haimhauser Mitbürgerin. Das Trainerteam umfasst nun Dana Irmscher (1. Kyu - Braungurt), Prof. Dr. Herbert Groß (2. Dan – Schwarzgurt; 1. Abteilungsleiter), Sascha Seidl (1. Dan – Schwarzgurt; 2. Abteilungsleiter), Maximilian Frieß (1. Kyu – Braungurt) und Bernhard Plock (2. Kyu – Blaugurt).

 

Dana Irmscher fing mit dem Judosport 1987 im heutigen Chemnitz an. Ihre Judo-Bundesligastationen waren SC Gröbenzell, TSG Backnang und der hoch renommierte JC Leipzig. Neben den Mannschaftswettbewerben trat sie auch erfolgreich in herausragenden Judo-Einzelmeisterschaften an. Besonders stolz ist die Judo-Abteilung, dass wir Dana Irmscher über das Eltern-Kind-Training an die Judo-Abteilung des SV Haimhausen binden konnten. Ihre Tochter brachte sie in unsere Eltern-Kind-Gruppe nämlich gleich mit. Die Judo-Abteilung freut sich sehr eine so hoch qualifizierte und erfahrene Judo-Kämpferin im Trainerteam zu haben. Dana wird unter anderem ein Training für Anfänger anbieten. Liebe Eltern, ermöglichen Sie Ihren Kindern ein hoch qualifiziertes Judo-Training in Haimhausen oder schließen Sie sich mit Ihrem Nachwuchs selbst unserer Eltern-Kind-Gruppe an! Das Kindertraining (17.30 – 19 Uhr) sowie das Eltern-Kind-Training (17.30 – 18.15 Uhr) finden mittwochs in der Turnhalle der BIS statt.    

 
     
 
  14.01.2018  
     
  Spiel und Spaß in der Judo-Eltern-Kind-Gruppe  
     
 

Die Judo-Eltern-Kind-Gruppe, die im November des vergangenen Jahres eingeführt wurde, macht ihren Teilnehmern sichtlich Spaß (siehe Foto beim Spiel mit einem Rundkappenfallschirm). Die Gruppe, die wir mit „Rangeln, raufen, spielen, kuscheln“ umschreiben, hat sich inzwischen innerhalb der Judo-Abteilung des SV Haimhausen fest etabliert. Das Eltern-Kind-Training und das reguläre Kindertraining finden zeitlich parallel auf verschiedenen Mattenbereichen statt. So können z.B. einige Spiele gemeinsam vonstattengehen und die Kinder lernen sich wie selbstverständlich kennen. Die Mädchen und Jungen des Eltern-Kind-Trainings sollten zwischen fünf und sieben Jahren alt sein, wobei oft auch jüngere Kinder schon reif für den Spaß, die Spiele und die Konzentration auf Techniken sind.

 

 

Besonders erfreulich ist auch das Feedback der teilnehmenden Eltern. Alle Eltern, die am Training oder Probetraining teilgenommen haben sind dabeigeblieben. Welche Aktivitäten sie mitmachen wollen, entscheiden die Eltern selbst. Aber für Eltern wie Trainer gilt offensichtlich: „Da erwacht das Kind in Frau und Mann“. 

Nach drei Gürtelprüfungen im Vorjahr halten wir schon bald die erste Gürtelprüfung dieses Jahres ab. Am Mittwoch, den 21. März, wollen und werden auch schon die ersten Mitglieder der Eltern-Kind-Gruppe ihre erste Judogürtelstufe erklimmen.

 

Die Eltern-Kind Gruppe findet mittwochs von 17.30 bis 18.15 Uhr in der Schulturnhalle der BIS statt. Das reguläre Kindertraining läuft ebenfalls am Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr. Wir können gern noch einige Eltern mit ihren Kindern aufnehmen. Liebe Eltern, wir laden Sie herzlich dazu ein mit ihren Sprösslingen an diesem spielerischen Erlebnis teilzuhaben.

 
     
  01.01.2018  
     
  Haimhauser Judo in 2017 auf steilem Erfolgskurs  
     
 

Im November 2016 übernahmen Prof. Dr. Herbert Groß als 1. Abteilungsleiter und Dr. Sascha Seidl als 2. Abteilungsleiter die Führung der Judo-Abteilung des SV Haimhausen. Seither konnte die Judo-Abteilung 22 Neuzugänge verzeichnen. Zum 1. Januar 2018 werden weitere Judoka hinzukommen. 

 

Seit November 2017 bietet die Judo-Abteilung mittwochs von 17.30 bis 18.15 Uhr ein Eltern-Kind-Training an, an dem schon die Kleinen mit ihren Eltern die Judo-Anfänge spielerisch erleben können. Obwohl die Veranstaltung inzwischen sehr gut angelaufen ist, sind noch freie Plätze verfügbar. Wir laden Kinder ab fünf Jahren mit ihren Eltern ein an unserem spielerischen Training „Rangeln, raufen, spielen, kuscheln“ teilzunehmen. 

 

Obwohl der Judosport die aktive Teilnahme an Wettkämpfen nicht voraussetzt, haben sich inzwischen wieder mehr Judoka zur Teilnahme an Vergleichskämpfen entschieden. So wurde unser Judoka Konstantin Schoierer (siehe Foto) am 11. November beim Dachauer Landkreispokalturnier, das diesmal in Altomünster stattfand, mit dem Technikerpreis für die besten Wettkampf-Judotechniken ausgezeichnet.

 

Am 18. Oktober 2017 hatten wir die frühere Judo-Europameisterin und mehrfache Deutsche Meisterin Zita Notter zu Gast beim SV Haimhausen. Darauf sind wir ganz besonders stolz. Um große Wettkampf-Veranstaltungen, Lehrgänge und parallele Trainings in Haimhausen durchführen zu können, erhielt die Judo-Abteilung eine komplett neue, zusätzliche Mattenfläche von 116 Quadratmetern und zwei Mattenwägen zum Transportieren dieser Judo-Matten.

 

Während des Jahres 2017 hatte die Judo-Abteilung eine vollständig neue und umfassende Homepage aufgebaut, die laufend aktualisiert wird. Für Judoka und Nicht-Judoka bietet die Judo-Abteilung ein regelmäßiges Judo-Quiz unter dem Motto „Wir kämpfen für Haimhausen“, das mit jeweils 30 € Preisgeld ausgestattet ist. Information und die zu beantwortenden Quiz-Fragen finden Sie auf unserer Judo-Homepage unter www.svhaimhausen.de.   

 

Die Judo-Abteilung lädt Sie/euch jeweils mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr in die BIS-Schulturnhalle ein, um in den Judosport hineinzuschnuppern. Wir wünschen Ihnen/euch ein gutes Neues Jahr 2018.

 
     
  01.01.2018  
     
 

Judo-Quiz:
 

Wir kämpfen für Haimhausen!

Fragen zum 3. Judo-Quiz Februar 2018

 

Liebe Teilnehmer an unserem dritten Judo-Quiz,

wir wünschen Ihnen/euch viel Glück und viel Spaß beim Suchen nach den richtigen Antworten.
Füllen Sie bitte das separate Teilnahmeformular vollständig aus und reichen Sie dieses ein!

 

Herbert Groß

1. Abteilungsleiter Abt. Judo des SV Haimhausen 1928 e.V.

 

    

 
  Frage 1:

Ab welchem Dan-Grad tragen Judoka rot-weiße Gürtel?

(Which dan-grade is necessary to be allowed to wear the red and white judo belt?)

 
       
  Frage 2: Wer ist derzeit deutscher Judo-Bundestrainer der Männer?
(Who is currently German national coach of judo?) 
 
     
  Frage 3: Wie viele Gürtelprüfungen führte die Judo-Abteilung des SV Haimhausen im Jahr 2017 durch?

(How many judo belt exams were conducted in Haimhausen in 2017?)

 
     
  01.01.2018   
     
  Judo-Europameisterin Zita Notter in Haimhausen  
     
  Die Judo-Abteilung des SV Haimhausen konnte die ehemalige Europameisterin Zita Notter für zwei Trainings mit Lehrgangscharakter gewinnen. Die Gesamtveranstaltung fand am 18. Oktober 2017 in der Turnhalle der BIS statt.

Die heute 25-jährige Zita Notter war eines der ganz großen Judotalente in Deutschland. Im Jahr 2008 wurde sie in der Gewichtsklasse ab 78 kg Jugend-Europameisterin (Kategorie U17). Drei Jahre später holte sie den Titel der Vize-Europameisterin in der nächsten Altersklasse. Darüber hinaus wurde sie mehrfach Deutsche Meisterin und kämpft auch heute noch unter anderem in der Judo-Bundesliga. Sie verfügt über die höchste außerakademische Trainerlizenz, den Trainer-A-Schein. Zita Notter engagiert sich neben ihrer Wettkampf- und Trainertätigkeit als Kamprichterin und Prüferin (zur Abnahme von Gürtelprüfungen). Für ihre internationalen und nationalen Wettkampferfolge verlieh ihr der Bayerische Judo-Verband den 2. Dan (zweiter Schwarzgurt). Schon in ihrer Schulzeit erhielt sie die Auszeichnung „Eliteschülerin des Isar Sport Gymnasiums“. Vom Bayerischen Judo-Verband empfing sie das „Leistungssportabzeichen in Gold“ und die „Ehrennadel in Bronze“.   

    

Zunächst hielt die frühere Europameisterin in Haimhausen ein altersgerechtes Training für die Kinder der Judo-Abteilung. Anschließend gingen die älteren Jugendlichen und die erwachsenen Judoka mit ihr auf die Matte um Wettkampftechniken einzustudieren. Zu diesem Training waren auch Judoka der Judo-Abteilungen umliegender Gemeinden eingeladen worden. Die Einladung stieß auf so hohe Resonanz, dass die Mattenfläche unter anderem mit Schwarzgurtträgern sehr gut gefüllt war.  

 

In Kürze erhält die Judo-Abteilung eine weitere komplette Wettkampf-Mattenfläche. Damit wird die Judo-Abteilung künftig noch besser in die Lage versetzt solch herausragende Veranstaltungen durchzuführen. 

  

Den Kontakt mit Zita Notter hatte der 2. Abteilungsleiter der Judo-Abteilung, Dr. Sascha Seidl, hergestellt. An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal ganz herzlich bei Zita Notter bedanken. Die Judo-Abteilung des SV Haimhausen sieht diese Veranstaltung als Meilenstein in ihrer Geschichte an.

 
     
     
     
  14.10.2017  
     
  210 €-Spende an die Judo-Abteilung für Judo-Quiz  
     
 

Am 12. Oktober empfing der 1. Vorstand des SV Haimhausen 1928 e.V., Theo Thönnissen, vom 1. Ab­teilungsleiter der Abteilung Judo, Prof. Dr. Herbert Groß, eine Spende in Höhe von 210 €. Der Betrag soll für das offene Judo-Quiz der Judo-Abteilung eingesetzt werden. Im September startete die Judo-Abtei­lung eine Quizreihe, bei der Gewinnprämien in Höhe von jeweils 30 € für den Gewin­ner ausge­schüt­tet werden. Das Quiz wird zunächst monatlich, dann im Zweimonatsrhythmus durchgeführt. Die Ant­worten auf die Fra­gen des aktuellen Quiz müssen spätestens am 8. November 2017 (ursprüngliche Pla­nung: 31. Oktober) bei uns eingetroffen sein.

Das Quiz hat das Motto
 
     
  "Wir kämpfen für Haimhausen!"  
     
 

Es sind jeweils drei Fragen richtig zu beantworten. Diese Aufgaben sind auch für Nicht-Judoka leicht lösbar. Oftmals wird ein Blick auf unsere Judo-Homepage die Lösung nahelegen.

Teilnahme- und gewinnprämienberechtigt werden alle Bürger von Haimhausen, Fahrenzhausen und Am­permoching mit Ausnahme der Abteilungsleitung Judo des SV Haimhausen e.V. und der Trainer sein. Mitmachen können auch Personen, die im Umkreis von fünf Kilometern um diese Orte wohnen.

Die Antworten reichen Sie bitte auf einem Formular ein, welches auf unserer Homepage (www.svhaimhausen.de) er­hältlich ist. Das ausgefüllte Formular kann entweder per Mail an judo@svhaimhausen.de gesandt oder persönlich im Kinder-Ju­dotraining abgegeben werden. Wir behalten uns vor, den Gewinner z.B. im Gemein­deanzeiger und auf unserer Homepage na­mentlich zu nennen. Bei Minderjährigen benötigen wir die Einwilligung zur Quiz-Teilnahme eines Erzie­hungsbe­rechtigten, die durch Unterschrift auf dem Formular erteilt werden kann.

Die Ziehung des Gewinners wird durch eines unserer Judo-Kinder erfolgen.

Die Fragen des aktuellen Quiz (bis 8. November 2017) lauten:
 
     
  Frage 1: Seit wann ist Judo olympische Disziplin und wo wurden diese Olympischen Spiele ausgetragen?  
       
  Frage 2: Was bedeutet Judo ins Deutsche übersetzt?  
       
  Frage 3: Wo trainiert die Judo-Trainingsgruppe des SV Haimhausen 1928 e.V.?  
     
 

Die Fragen des 2. Judo-Quiz werden voraussichtlich ab dem 9. November auf der Judo-Homepage ver­öffentlicht. Für diese Weihnachtsausgabe wird ein zusätzlicher Sachpreis ausgelobt werden.

Die Judo-Abteilungsleitung des SV Haimhausen 1928 e.V. wünscht Ihnen/euch viel Glück bei der Teil­nahme an unserem Quiz „Wir kämpfen für Haimhausen!“.

 
     
  29.09.2017  
     
  Neues Sportangebot in Haimhausen für Kinder von 4 bis 7 Jahren

"Rangeln, raufen, spielen, kuscheln"

 
     
 

Die Judo-Abteilung wird ab dem 18.10.2017 ein völlig neues Angebot für Kinder aus Haimhausen, Fahrenzhausen und Umgebung anbieten. Wir wollen den Kindern die Gelegenheit bieten, sich gezielt mit rangeln, raufen und spielen auszutoben, um dann wieder konzentriert Techniken einzustudieren. Dies soll die Kon­zentra­tion der Kinder fördern und mit Spielfreude und mit der Befriedigung des Bewegungsdrangs kombinieren. 

 

Die Eltern-/Kind-Gruppe wäre als Bestandteil unseres örtlichen Sportvereins SV Haimhausen e.V. natürlich nicht-kommerziell. Die Teilnehmer, also Eltern oder Angehörige und deren Kinder, müssten jedoch schon aus versicherungs­technischen Gründen Mitglieder der Sparte Judo des SV Haimhausen werden.

 

Angesprochen sind Kinder im Alter von 4 bis maximal 7 Jahren und deren Eltern oder Angehörige wie Omas, Opas, Tanten und Onkel. Von den Eltern oder sonstigen teilnehmenden Angehörigen wird keine sportliche Leistungsfähigkeit erwartet. Sie sollten nur Spaß an der Bewegung und am Spiel mit ihren Kindern auf unseren neu beschafften Judomatten ha­ben. Diese Eltern-/Kind-Gruppe würde zwar ein­gebettet in die Judo-Abteilung, der Judosport steht aber nicht im Vordergrund. Die Teil­nehmer dürfen jedoch bei Interesse - und bei den Kindern im Fall der körperlichen und geistigen Reife - auch das re­gelmäßige Judo-Training besuchen, wenn sie dies wün­schen.

 
Vorausgesetzt es finden sich ausreichend viele Interessenten, wird das „Training“ jeweils mittwochs von 17.45 bis 18.30 Uhr eingeplant und soll in der Turnhalle der BIS stattfinden.

 

Bitte füllen Sie bei Interesse ein Anmeldeformular der Judo-Abteilung aus! Kann die Eltern-/Kind-Gruppe wider Erwarten mangels Teilnehmern nicht stattfinden, so wird natürlich auch kein Vereins­beitrag erhoben.

 

Bitte teilen Sie dieses Angebot auch anderen möglichen Interessenten aus ihrem Bekanntenkreis mit! Ihre Kinder und Sie werden sicher viel Spaß beim gemeinsamen „rangeln, raufen, spielen und kuscheln“ haben. Wir freuen uns auf Sie!

 

Kontakt: herbert.gross@svhaimhausen.de oder judo@svhaimhausen.de

 
     
  01.01.2018  
     
 

Judo-Quiz:
 

Wir kämpfen für Haimhausen!

Fragen zum 2. Judo-Quiz November/Dezember 2017

 

Liebe Teilnehmer an unserem Judo-Quiz,

wir wünschen Ihnen/euch viel Glück und viel Spaß beim Suchen nach den richtigen Antworten.

  

Prof. Dr. Herbert Groß

1. Abteilungsleiter Abt. Judo des SV Haimhausen 1928 e.V.

    

 
  Frage 1:

Welcher deutsche Judoka holte 2017 bei den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn) die Goldmedaille?

(Which German judoka won the gold medal during the World Judo Championships 2017 in Budapest in Hungary?)
 
       
  Frage 2:

Wie viele Kyu-Grade (Schüler-Gürtelstufen) gibt es im System des Deutschen Judobundes ohne Weißgurt?

(The belt-grade system of the German judo association / DJB is composed of how many belt grades? – Not including the white belt)
 
       
  Frage 3: Wie heißt der Begründer der Sportart Judo?
(Who is the founder of judo?) 
 
     
  01.01.2018  
     
 

Judo-Quiz:
 

Wir kämpfen für Haimhausen!

Fragen zum 1. Judo-Quiz September/Oktober 2017

 

Liebe Teilnehmer an unserem Judo-Quiz,

wir wünschen Ihnen/euch viel Glück und viel Spaß beim Suchen nach den richtigen Antworten.

  

Prof. Dr. Herbert Groß

1. Abteilungsleiter Abt. Judo des SV Haimhausen 1928 e.V.

    

 
  Frage 1:

Seit wann ist Judo olympische Disziplin und wo wurden diese Olympischen Spiele ausgetragen?

 
       
  Frage 2: Was bedeutet Judo ins Deutsche übersetzt?  
       
  Frage 3: Wo trainiert die Judo-Trainingsgruppe des SV Haimhausen 1928 e.V.?  
     
  01.01.2018  
     
  Dritte Gürtelprüfung der Judoka des SV Haimhausen im Jahr 2017  
     
 

Nachdem schon im März siebzehn Judoka und im Juni weitere sechs Judoka ihre Prüfung zum nächst höheren Gürtel ablegen konnten, standen im Dezember 2017 weitere fünf Judoka zur Prüfung an. Die Abteilung Judo des SV Haimhausen ist Mitglied des Bayerischen Judo-Verbandes (BJV) innerhalb des Deutschen Judo-Bundes (DJB). Im DJB gibt es folgende Gürtelstufen bzw. Kyu-Grade, wie dies in der Judosprache heißt:

 
     
  8. Kyu: Weiß-gelber Gürtel  
  7. Kyu:

Gelber Gürtel

 
  6. Kyu: Gelb-orangener Gürtel  
  5. Kyu: Orangefarbener Gürtel  
  4. Kyu: Orange-grüner Gürtel  
  3. Kyu: Grüner Gürtel  
  2. Kyu: Blauer Gürtel  
  1. Kyu: Brauner Gürtel  
       
  An diese so genannten Schülergrade schließen sich die Meister- bzw. Dan-Grade (i.d.R. schwarzer Gürtel) an.  
     
 

Für vier der fünf Prüflinge unserer Dezemberprüfung war dies bereits die zweite Gürtelprüfung innerhalb des Jahres 2017. Den weiß-gelben Gürtel (8. Kyu-Grad) darf nun Antonia Renger tragen. Konstantin Schoierer und Leonidas Halcoussis sind nun stolze Besitzer des gelben Gürtels (7. Kyu). Sina Groß und Victor Werner binden sich von jetzt an den gelb-orangen Judogürtel (6. Kyu) um.  

 
     
 

Die nächste Gürtelprüfung ist für den 21. März 2018 vorgesehen. Wegen der erfreulich vielen Judoka, die sich kürzlich der Judoabteilung angeschlossen haben, werden wir im März wohl zwei Gürtelprüfungen zeitlich parallel durchführen. Bis dahin werden auch die ersten Teilnehmer unseres neu eingeführten Eltern-Kind-Trainings reif für ihre erste Gürtelprüfung sein. Darauf sind wir besonders stolz. 

 
     
   
     
INFO  Alle Beiträge der vergangenen Jahre findet ihr unter Archiv

 

 

Letzte Aktualisierung: 14.10.18  Copyright © 2017 SV Haimhausen, alle Rechte vorbehalten e-mail: webmaster